Erdung

Erdung

Was heißt Erdung und wieso?

Die Sonne scheint auf unsere Erde und lädt sie auf – nicht nur mit Wärme sondern auch mit Energie.
Die Hälfte des Tages wird unsere Erde von der Sonne bestrahlt. Morgens und abends erreicht eher langwelliges Licht unseren Planeten und mittags das kurzwellige.
Das hat, bei einem natürlichen Kontakt mit der Erde, Auswirkungen auf unseren Energiehaushalt und unser Wohlgefühl und bringt uns in Einklang mit den Rhythmen der Erde, wie der Forscher Clinton Ober erst vor wenigen Jahren herausgefunden hat.

Über den direkten Kontakt mit der Erde, programmieren wir uns auf den Rhythmus der Erde.

Dieser Kontakt ist uns nur durch unser modernes Leben abhanden gekommen.
Mehr dazu habe ich bereits hier geschrieben
(lesen Sie dazu in dem Buch „Earthing . Heilendes Erden“ von Clinton Ober)

Meine Tipps an Sie:
  • Gehen Sie mehrmals täglich barfuß in den Garten und erden sich.
  • Bleiben Sie 5 Minuten in direktem Kontakt mit der Erde.
  • Wann immer sie können, gehen Sie barfuß nach draußen.
  • Auch dabei lassen sie die Füße langsam an die abnehmenden Temperaturen gewöhnen, so dass sie später gut kurze Zeit barfuß in den Schnee gehen können.
  • Achten Sie immer auf die Sinneswahrnehmungen ihrer Füße, wenn der Boden kalt ist. Machen sie ggfs. kurze Pausen in denen sie die Füße wieder aufwärmen und gehen sie dann wieder hinaus.
  • Achten Sie auf die Haut unter den Füßen. Ist sie rosig, so können Sie trotz Kälte weiter barfuß draussen sein – solange es angenehm ist. Bilden sich weiße Stellen unter Ihren Füßen, so beenden sie umgehend Ihren Barfußgang und wärmen Sie ihre Füße auf.

Früher hatte ich immer kalte Füße. Durch die Gewöhnung an Kälte und das regelmäßige Erden, werden meine Füße auch nach Kälteexposition im Schnee sehr schnell wieder warm.

  • Suchen Sie sich einen Baum in der Natur an den sie sich anlehnen und mit dem Sie sich mit der Natur verbinden.
  • Suchen Sie sich ihre ganz eigene Energiequelle in der Natur und bringen Sie sich in direktem Kontakt mit ihr.
  • Ist regelmäßiges Erden im Garten oder der Natur bei ihnen nicht möglich, so können sie sich ein silberdurchwirktes Erdungs-Bettlaken besorgen und dieses über den Erdleiter der Steckdose erden oder mit Kabel und Krokodilklemme an einen Erdnagel im Garten anschließen. So schlafen sie geerdet.

So integrieren Sie Erdung als natürlichen Taktgeber in ihrem Leben.