Schröpfen/Schröpfkopfmassage

Schröpfen

Dann könnte das Schröpfen oder die Schröpfkopfmassage Ihnen helfen.

Das Schröpfen ist ein altes und bewährtes Ausleitungsverfahren. Es wird bei vielen inneren Erkrankungen mit Bezug zu den Reflexzonen verwendet und ist eine unspezifische Reiztherapie welches sichgut mit anderen Naturheilverfahren kombinieren läßt.

Durch das Setzen von unter Vakuum stehenden Schröpfgläsern auf die Haut wird eine Saugwirkung auf das darunterliegende Gewebe ausgeübt. Das führt zu einer verstärkten Durchblutung des behandelten Bereiches.
Wärmegefühl, Rötung der Haut und eine angenehme entkrampfende Wirkung können die Wirkungen der Behandlung sein.

Das Schröpfen erfolgt hauptsächlich am Rücken, da hier die Reflexzonen liegen, die mit einzelnen Organen im Körper in Verbindung stehen. Geschröpft werden Verhärtungen der Haut, Erhebungen und leichte Eindellungen. Sie lassen auf eine Fehlfunktion der mit dieser Stelle verbundenen Organe schließen. Durch das gezielte Schröpfen dieser Hautzonen werden die entsprechenden Organe unmittelbar beeinflusst und aktiviert.
Unabhängig davon werden unmittelbar die Verspannungen in den Muskeln gelockert.

 Die Schröpfgläser bleiben in der Regel 10-20 Minuten sitzen und können therapeutisch gewollte Rötungen bis hin zu Blutergüssen erzeugen.

Schröpfen 2

 

 

 

 

Schröpfkopfmassage

Die Schröpfkopfmassage ist eine Sonderform des Schröpfen. Hierbei wird mit dem unter Vakuum stehenden Schröpfglas, auf der zuvor mit Massageöl oder Salbe eingeriebenen Haut, für etwa 2-4 Minuten massiert.

Möchten Sie einen Einblick in das Schröpfen oder die Schröpfkopfmassage erhalten, so schauen Sie sich den Kurzfilm vom NDR hierzu an oder sprechen Sie mich an.

Ich verbinde die Schröpfkopfbehandlung mit der Seelen-Essenzen-Therapie in dem ich Seelen-Öle verwende.

 

Schroepfen 1