Ernaehrung

NaErnaehrung, Lebensmittelhrung bewirkt weit mehr als Sättigung. Nahrung stellt unserem Körper alles zu Verfügung, woraus er sich täglich, wöchentlich, monatlich, jährlich neu bildet. Unsere Zellen werden stetig neu gebildet, je nach Art der Zelle in einem anderen Tempo / Rhythmus. Für die Bildung der neuen Zellen benötigt unser Körper die Nahrung. Nahrungsmittel sollten in sofern Lebensmittel sein – Mittel, die das Leben unterstützen und stärken.

Wie sieht nun eine „richtige Ernährung“ aus?

Diese Frage lässt sich nicht so einfach beantworten. Konzepte gibt es viele. Ich denke nicht, dass es ein allgemein gültiges Konzept gibt, dass auf alle Menschen zutrifft. Dafür sind die Menschen zu unterschiedlich in ihrer Konstitution, Biochemie und auch in ihren Vorlieben.

Ernaehrung, LebensmittelEines ist aber sicher: mit Gemüse und Obst schenkt uns die Natur nahrhafte und kraftvolle Nahrung für unser Leben.
Eine Frage dürfen wir uns jedoch dabei stellen: enthält die Nahrung heute noch das, was sie verspricht?
Aktuelle Studien veranlassen hier zur Sorge.
Interessant sind zu diesem Thema die Bücher des Medizinjournalisten Andreas Jopp, „Risiko Vitaminmangel“, „Geheimnis Eiweiß“, „Fit mit Fett“ und „Mineralien“. Ebenso emfehlenswert ist das Buch von Dr. med Petra Wenzel, „Die Vitalstoffentscheidung“.

Was es in unserer heutigen industrialisierten Zeit aber auch gibt, sind schädliche Nahrungsmittel, die unseren Körper belasten statt ihn zu unterstützen. Diese gilt es als erstes zu eliminieren. Danach schauen wir weiter, wie Ihre Ernährung aussieht und wo Verbesserungen möglich sind.

Ich bespreErnaehrung, Lebensmittelche mit Ihnen Ihre Ernaehrung und erarbeite mit Ihnen ihren eigenen Plan orientiert an den Fragen:

Kurz ausgedrückt: Ich richte mich in meiner Beratung an Ihrem Leben und Ihren Vorlieben aus und suche mit Ihnen zusammen nach realisierbaren Lösungen

Auf Youtube habe ich ein kleines Filmchen gefunden, welches die Wichtigkeit von der Ernaehrung gut darstellt
Was uns wirklich nährt

Schon Hippokrates, Begründer der Medizin als Wissenschaft, sagte:
„Lass die Nahrung Deine Medizin sein und die Medizin Deine Nahrung!“

Lassen Sie uns gemeinsam daran arbeiten. Ich freue mich auf Sie.