Unterdrueckte Gefuehle

Wir leben in einer Gesellschaft in Deutschland, die in den seltensten Fällen in der Kindheit das Ausleben aller Gefühle bedingungslos und hemmungslos zulässt. So gut wie keiner hat es gelernt, mit der Angst, der Wut, dem Frust etc. umzugehen. Unterdrueckte Gefuehle bzw. nicht wirklich angenommenen Gefühle müssen folglich im Körper gespeichert werden, denn sie können sich nicht einfach in Luft auflösen…

Wir alle kennen das mehr oder weniger.
Wir haben nicht mit allen Gefühlen zu tun.
Bei jedem überwiegt ein Gefühl mehr als die anderen…
Dennoch können mehrere Gefühle miteinander wirken.

Wie kommt es, dass wir uns dieser Mechanismen so wenig bewusst sind?

unterdrueckte Gefuehle

Hierzu ist es wichtig zu wissen, dass unser Bewusstsein uns nur zu 5% steuert.
Die restlichen 95% werden durch unser Unterbewusstsein gesteuert.

unterdrueckte GefuehleWenn wir unser Leben und Erleben mit einem Eisberg vergleichen, so ist unser Bewusstsein der Teil über Wasser und unser Unterbewusstsein der Teil unter Wasser…

Immer wenn wir etwas nicht anschauen wollen, nähren wir den unterbewussten Teil…

Bewusstsein hat also auch etwas damit zu tun, die Gefühle die uns immer wieder begegnen als unsere eigenen Gefühle anzunehmen, aus der Projektion im Außen auszusteigen und diese Gefühle zu integrieren.
Sie sind ein Teil von uns.

Was steuert unser Unterbewusstsein?

Was passiert mit den nicht gelebten Gefühlen?

Diese Emotionen sind förmlich in unserem Nervensystem eingesperrt. Sie  triggern unser Verhalten und führen letztlich irgendwann zu Erkrankungen (physische und/oder psychische Erkrankungen) wie:

Durch die gespeicherten Emotionen sind nicht in der Lage unser Verhalten an das JETZT anzupassen, der Autopilot lebt uns…

Die Wissenschaft hat herausgefunden und es ist messbar, dass unser Körper gleich reagiert, ob etwas gerade jetzt passiert oder als Gefühl gespeichert ist und diese Speicherung über Gedanken oder Träume abgerufen wird. Unser Körper lässt in dem Moment über die Gedanken die Vergangenheit wieder aufleben.
Unsere Körperchemie verändert sich unmittelbar.

Auf alles was wir sehen, reagieren wir augenblicklich mit einem Gefühl und die dazu passende Körperchemie wird ausgeschüttet. Unser Verstand arbeitet schnell und gleicht die jetzige Situation mit den gespeicherten Gefühlen ab und wir reagieren in unseren alten, erlernten und gespeicherten Mustern. Wir erleben förmlich die Vergangenheit im Jetzt.

Es ist ein immer währender Kreislauf, aus dem wir nur durch die bewusste Entscheidung herauskommen. Diesen Kreislauf kann niemand anders für uns durchbrechen.

Was passiert mit unserem Körper…

Unterdrueckte GefuehleFür unseren Körper bedeutet die dauerhaft gespeicherten und nicht gelebte Energie Stress.
Einen Stress für den unsere Biologie nicht geschaffen ist. Beobachten wir in der Natur die Tiere, so folgt auf Stress (ein Tier wird von seinem Fressfeind gejagt) augenblicklich wieder Entspannung und der Stresspegel sinkt. Unser Körper ist aber 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche, 365 Tage im Jahr, Jahr für Jahr diesem Stress ausgesetzt, sofern wir uns nicht unseren Gefühlen stellen und sie in unser Leben integrieren.

Die Anzahl der stressbedingten Erkrankungen nimmt immer weiter zu und führt zu einer Art Leben im Notfallmodus mit der dauerhaften Körperchemie von Aggression, Angst, Depression, Hass, Hoffnungslosigkeit, Ohnmacht, Sorgen, Unsicherheit, Vorurteilen, Wut  uvm. welche mehr und mehr als normal angesehen werden.

Wie sieht die Lösung aus?

Oftmals wird versucht nach dem „warum“ zu suchen…

Besser ist es:

Der Emotionscode ist eine von Dr. Bradley Nelson, USA entwickelte Selbsthilfemethode.
Dr. Nelson geht davon aus, dass u
nterdrueckte Gefuehle wie Energiekugeln in unserem Körper gespeichert sind.
In diesem Video auf Youtube wird seine dahinter stehende These erklärt.
Seine Methode basiert auf dem kinesiologischen Selbsttest, den jeder selber mit einiger Übung durchführen kann. Sollten Sie Schwierigkeiten bei der Erlernung des Selbsttestes haben oder erste Erfahrungen mit dem Emotionscode therapeutisch begleitet wünschen, so melden Sie sich bei mir (Kontakt). Probieren Sie es aus, es lohnt sich

unterdrueckte gefuehle befreiungWeitere Möglichkeiten bieten sich über die therapeutische Begleitung mit  der Gesprächstherapie, der Gestalttherapie, der Psychokinesiologie, dem Theta-Healing und vielen anderen Verfahren der Psychotherapie an.